Going to the wild east

Der vierte Tag liegt hinter uns und schon jetzt haben wir mehrere Stationen, die wir auf jeden Fall wieder sehen wollen. Dazu gehört neben der Uckermark (mein wirkliches Aha-Erlebnis) auch das mit Störchen gesegnete Masuren, das wir gestern durchfahren haben.

Aber jetzt erst einmal zu Danzig. Eine von mir völlig unterschätzte Stadt! Pulsierend und bauwütig (die Veränderungen in den kommenden Jahren werden immens sein) und eine wunderschöne Altstadt; kaum zu glauben, dass die nach dem Krieg in weiten Teilen zerstört war.

20170804_162233

Backsteinarchitektur, die mich ob der vielen schlanken Türme besonders begeistert.

20170804_154008

Begonnen haben wir im westlichen Stadtteil Oliwa – Dombesuch mit Konzert in beeindruckender Akustik20170804_110929

sowie ein Spaziergang durch den Botanischen Garten – und es gibt sie doch noch: Schmetterlinge.

Ein Kommentar zu „Going to the wild east

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s