Ende Gelände

Wir sind reif für zu Hause! Letzte Besorgungen und letzte Sightseeing Wünsche werden erledigt. Und ich bin in erster Linie im Bett und im Schwimmbad der Unterkunft auf der Suche nach feuchter Luft. Inhalieren, Tee trinken, Medis und schlafen, das ist mein Tagesprogramm.

Leere auch hier, das Schwimmbad liegt im 7. Stock und ist auf den Fotos vom Gebäude gut zu sehen.
Rückseite unseres Appartementkomplexes; drei Stockwerke für Schwimmbad und Gym

Bis auf einen kurzen Ausflug nach Wicker Park – der vormals hippen Gegend, die durch massiven Leerstand u.a. als Folge von Corona gebeutelt ist.

Wicker Park, massenhaft Graffiti und viel Leerstand.
Unsere Pause in einem Café in Wicker Park.

Barbara hat sich nach dem Ausflug nach Wicker Park noch zum Navy Pier aufgemacht und dort auch die Bürgersteig hochgeklappt vorgefunden. Einzig das Wetter ist heute nochmal gnädig mit uns: 19 Grad max. und ein bunter Mix aus Wolken, Wolken und Sonne, Böen inklusive.

Graffiti auf meinem Rückweg, Barbaras Weg zum Pier: Schlange vorm Nutella Shop!
Am Pier war wenig los, dafür war’s extrem windig.

So, jetzt hoffe ich, dass der Rückflug morgen nicht ganz so heftig wird (Tabletten sind im Handgepäck).

Und wir freuen uns auf Good Old Germany!

Over and out!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s