Von Helsinki nach Tampere

Unsere Tage in Helsinki sind schnell verflogen und wie in jeder bisher besuchten Stadt fiel der Abschied nicht leicht. Bevor wir uns auf die rund dreistündige Fahrt nach Tampere (gelegen nordwestlich von Helsinki) begeben, sehen wir uns noch früh am Morgen die Felsenkirche an. Gut so, denn ab 11 Uhr landen gleich mehrere Busladungen Touristen dort und damit ist die wunderschöne Kirche dann tatsächlich kaum mehr ein Ort der inneren Einkehr…

Aussen ist das schon ziemlich spektakulär – aber von innen wird man dann endgültig verzaubert… Die Decke und Verkleidungen aus Kupfer sind ebenso kontrastreich wie harmonisch zu den groben Felswänden.

Danach zieht es uns noch kurz in die Nähe des Olympiastadions  (1952), wo sich auch der kleine aber feine Botanische Garten befindet.

Und hier noch die Auflösung für den Nachtisch:

Gegrillte Nektarine mit Pistazien und weisser Schokoladeneiscreme (leider waren wir dafür viel zu voll an diesem – unserem letzten – Abend).

Verabschieden für heute will ich mich mit einigen meiner persönlichen Highlights der Stadt:

Ein Kommentar zu „Von Helsinki nach Tampere

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s