3 Stunden nach Osten

fahren wir am darauffolgenden Tag. Wir haben uns als letzten Höhepunkt der Islandreise eine Fahrt auf der Gletscherlagune Jökulsárlón ausgesucht verbunden mit einem Besuch des „Diamond Beach“. Glücklicherweise ist die Ring Road 1 bis dorthin befahrbar – im weiteren Verlauf gab es wohl Unterspülungen und die Strasse ist für mehrere Tage gesperrt.

Der Diamond Beach verzaubert mit den Überresten des Eises, die vom riesigen Gletscher abgebrochen, über die Lagune und den Fluss in die offene See treiben und dort wieder angespült werden. Leider sind dabei auch jede Menge Fische.

20170930_195507.jpg

Wir sind zeitig dran und warten eine Weile im Wagen, bis unsere Tour startet. Wir haben vorsichtshalber Wechselwäsche mit – prompt beginnt heftiger Regen. Aber wir haben Glück und kurz nach dem Aufbruch zu unserer Tour macht der Himmel gnädigerweise eine Pause und wir können die Fahrt mit dem Amphibienfahrzeug geniessen.

20171002_120044

Und weil die Eisberge faszinierend waren, wir eintausend Jahre altes Eis zur Verkostung bekamen und uns unser Guide mit wichtigen Eckdaten und weniger wichtigen Infos (zu diversen James Bond Filmaufnahmen) gefüttert hat, kommen hier jetzt eine ganze Menge Bilder.

20170930_195947.jpg

Danach sind wir zufrieden und glücklich auf dem Weg zurück noch in Vik angelandet und haben dort zu Abend gegessen. Da es inzwischen aufgeklart hatte, sind wir nochmals Richtung Strand gefahren, um den Sonnenuntergang einzufangen. (Die übrigen Fotos sind auf der Rückfahrt entstanden.)

20170930_200504

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s